Nach der Geburt eines Kindes hat eine Familie das Recht von einer Fachperson bis 56 Tage nach der Geburt zu Hause betreut zu werden.

Nach deinem Spital- oder Geburtshausaufenthalt begleite ich euch zu Hause bei der Neugeborenenpflege und kontrolliere die Rückbildung. Wenn ein Kaiserschnitt gemacht wurde, mache ich die weitere Wundbehandlung, wenn nötig. Um Geburtsnarben bei der Heilung zu unterstützen, biete ich auch Laserbehandlungen. Dazu findest du hier mehr Informationen.

Durch meine Ausbildung als Pflegefachfrau HF mit Wochenbett- Erfahrung, Stillberaterin IBCLC und Schlafberaterin 1001kindernacht© kann ich euch professionell in vielen Themen unterstützen. Auch wenn ihr euch entschieden habt nicht zu Stillen, begleite ich euch gerne oder leite euch an beim Abstillen. Im Wochenbett ist das Thema "Ernährung" sehr präsent. Da es kein Schema X zum Stillen gibt, biete ich eine professionelle Begleitung, von Anfang an. Auch ideal für Mütter, die negative Stillerfahrungen gemacht haben und nach einer erneuten Geburt gerne eine engmaschige Stillbegleitung von einer Fachperson wünschen.

Die ganzheitliche Betreuung eurer Familie liegt mir sehr am Herzen. Für mich persönlich ist darum die Vernetzung mit anderen Fachpersonen sehr wichtig. Ich arbeite darum, bei Bedarf, mit folgenden Fachpersonen zusammen:


Da ich euch in einer spannenden und sensiblen Phase begleite, ist es absolut wichtig das ihr euch wohl fühlt. Normalerweise lernen wir uns voher kennen und deine definitive Anmeldung kommt dann idealerweise um die 23. Schwangerschaftswoche oder später. Es ist zu empfehlen sich frühzeitig die nachgeburtliche Betreuung zu organisieren, da die Verfügbarkeit durch Ferienabwesenheiten und Nachfrage bei der Fachperson abhängig ist. Ausserdem besprechen wir zusammen, ob noch andere Entlastungsmassnahmen nötig sind, die vorgeburtlich organisiert werden müssen. Ich freue mich sehr und nehme ab sofort gerne deine Anmeldung entgegen. Melde dich doch per Mail oder Telefon bei mir.


Was ist der Unterschied zwischen einer Wochenbettbetreuung durch eine Hebamme und durch eine Pflegefachperson?

Ich bin freiberufliche Pflegefachperson HF und keine Hebamme HF

  • Es bleibt ein kleiner Selbstbehalt für die Familie wenn sie durch eine freiberufliche Pflegefachperson betreut wird. Das sind pro Besuch CHF 15.95
  • Die Pflegefachfrau kann keine Beratung und Betreuung während der Schwangerschaft und der Geburt machen. Also keine Schwangerschaftskontrollen und keine Begleitung unter der Geburt.

 


Chantal Häusler

Weststrasse 93a // 6314 Unterägeri

info@chantal-haeusler.ch // Telefon: 079 544 72 49